Nachhaltigkeit
Werte

Nachhaltigkeit bedeutet Zukunftsfähigkeit. So klar, so einfach, aber auch so dringlich kann die Maxime für dieses Thema sein. Ökologische, ökonomische und soziale Bedürfnisse müssen dabei Hand in Hand gehen. Die Vereinten Nationen haben sich mit ihrer Agenda 2030 zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet, und wir als SURTECO müssen unseren Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten. Dazu haben wir eine Strategie basierend auf den Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales erarbeitet und konkrete Ziele und Maßnahmen definiert, um unserer Verantwortung gerecht zu werden.

Nachhaltigkeit
Ziele

UN Ziele

Die „Agenda für nachhaltige Entwicklung“ wurde im Jahr 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet mit dem Ziel, bis 2030 Frieden und Wohlstand auf dem gesamten Planeten zu verbessern und dies auch künftigen Generationen zu ermöglichen. Auf Basis der Eckpfeiler wirtschaftlicher Fortschritt, soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz wurden die 17 Ziele für die nachhaltige Entwicklung (SDGs) formuliert. Sie sind ein dringender Aufruf an Regierungen, Unternehmen und Zivilgesellschaften zum partnerschaftlichen Handeln, um die Agenda 2030 zu erfüllen.

Unsere Ziele

Die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 betonen die Wichtigkeit der Unternehmen für die nachhaltige Entwicklung. Unternehmen werden ausdrücklich aufgefordert, ihre Kreativität und Innovationskraft zur Lösung der Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung einzusetzen. Dieser Verantwortung ist sich SURTECO bewusst und legt daher besonderen Fokus auf die Nachhaltigkeitsziele, bei denen das Unternehmen den größten Beitrag leisten kann.

 

Gesundheit und Wohlergehen

Wir machen Räume wohnenswert“. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, nicht nur funktional und ästhetisch erstklassige Produkte zu entwickeln, sondern auch höchste Emissions- und Gesundheitsstandards zu erfüllen. Deshalb optimieren wir kontinuierlich unsere Produktionsverfahren und unseren Rohstoffmix, um unseren Kunden die besten Produkte zu liefern. Zudem minimieren wir in unserer Produktion nachteilige Auswirkungen auf die Wasser- und Luftqualität, indem wir beispielsweise Emissionen senken und Plastikgranulatverlust auf ein Minimum reduzieren sowie unser Abwasser nach Möglichkeit wiederverwerten und aufbereiten.

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Wir verpflichten uns zu einem nachhaltigen Konsum und einer nachhaltigen Produktion. Wir optimieren kontinuierlich den Ressourcenverbrauch für unsere Produkte. Mit unserem Qualitätsanspruch stellen wir sicher, dass unsere Produkte für eine lange Lebensdauer ausgerichtet sind. Wir arbeiten zum einen daran, die Wiederverwertbarkeit unserer Erzeugnisse zu verbessern, sodass die von uns eingesetzten hochwertigen Komponenten dem Wertstoffkreislauf erhalten bleiben. Zum anderen arbeiten wir daran, den Anteil an recyclierten und biobasierten Rohstoffen in unseren Produkten zu erhöhen, um unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. So wollen wir unseren Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten. 

Maßnahmen zum Klimaschutz

Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Daher haben wir den ambitionierten Plan, unsere Treibhausgase so zu reduzieren, dass diese im Einklang mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem 1.5° Ziel stehen. Konkret heißt das, bis 2030 mindestens 50% der Scope 1 und 2 Emissionen zu reduzieren sowie bis 2045 das Netto-Null Emissionsziel zu erreichen. Emissionen, die wir aktuell noch nicht vermeiden können, werden durch Klimaprojekte kompensiert. Zum jetzigen Zeitpunkt sind mit Kröning und Proadec zwei Unternehmenstöchter als klimaneutral zertifiziert. Doch das ist für uns erst der Anfang.

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Nachhaltigkeit bedarf der Zusammenarbeit auf allen Ebenen über Industrien, geografische Grenzen, und Interessengruppen hinweg. Nur so können wir die Ziele der Agenda 2030 erreichen. Deshalb intensiviert SURTECO die Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern in diesem Bereich, egal ob Universitäten, Start-ups oder Industrie- und Nachhaltigkeitsinitiativen. Wir haben bereits unsere Absichtserklärungen für den UN Global Compact sowie die Science Based Target Initiative (SBTi) abgegeben, weitere themenspezifische Partnerschaften werden folgen. Wir glauben an die kritische Bedeutung und Wirksamkeit von Partnerschaften zur Erreichung der Ziele, denn nur so können Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen gebündelt und bestmöglich eingesetzt werden.

Icon_Produktionsstandorte
0

70% aller Produktionsstandorte nach ISO 14001 umweltzertifiziert bis 2025

Icon_Umweltsiegel
0

50% aller Produkte mit mindestens einem Umweltsiegel bis 2025

Icon_Kunststoffrecyclingquote
0

Steigerung der internen Kunststoffrecyclingquote auf 80% bis 2025

Unsere Erfolge
Ökostrom für alle deutschen Standorte

Alle deutschen Standorte beziehen nun CO2-neutralen Ökostrom. Durch diese Maßnahme leistet die SURTECO einen signifikanten Beitrag zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen. Das ist jedoch erst der Anfang.

Referenzprojekt Ökostrom
Referenzprojekt Kröning
Referenzprojekt Proadec

Erfolge über die letzten Jahre

CO2-Reduktion

Die standortbezogenen CO2-Emissionen der SURTECO konnten in den vergangenen beiden Jahren im Vergleich zum Basisjahr 2019 trotz hoher Auslastung nahezu halbiert werden. So wurden im vergangenen Jahr knapp 30.000 Tonnen emittiert, was einer Reduzierung von 36 % gegenüber dem Jahr 2020 und sogar 46 % gegenüber 2019 entspricht. Entscheidende Faktoren für diesen Erfolg waren der Bezug von erneuerbaren Energien an den deutschen Standorten sowie signifikante Verbesserungen der Energieeffizienz an vielen Standorten. Damit sind wir unserem Ziel, die CO2-Emissionen (Scope 1 und 2) bis zum Jahr 2030 zu halbieren, ein ganzes Stück nähergerückt.

Zertifizierungen

Wir sind zertifiziert. Wir folgen etablierten Nachhaltigkeitsstandards unserer Branche. Die wichtigsten Nachhaltigkeitszertifikate der SURTECO Gruppe stehen für Sie zum Download bereit.

Nachhaltigkeitsbericht

Eine transparente Kommunikation der Nachhaltigkeitsbemühungen und ihrer Fortschritte ist entscheidend für das Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung. Seit 2017 veröffentlichen wir unseren Nachhaltigkeitsbericht. Im Folgenden stehen unser aktueller Nachhaltigkeitsbericht sowie die der Vorjahre zum Download bereit.